„Verteidige Europa“ heißt übersetzt der Hashtag „defendeurope“[1], eine Mission, die von Akteuren der „Identitären Bewegung“ hervorgerufen wurde. Angefangen im Frühjahr 2017, sollte mit dieser Aktion die humanitäre und ehrenamtliche Arbeit der „search and rescue“ (SAR)-Schiffe zur Rettung von Migranten und Flüchtlingen auf dem Mittelmeer behindert werden.[2] Der Plan der „Identitären“ lautete, aus mehreren europäischen Ländern mit einem eigens gecharterten Schiff an Libyens Küste die Grenzen nach Europa symbolisch  abzuschotten.  Flüchtlingsboote, von der nordafrikanischen Küste kommend, sollten bei dem  Versuch,  nach  Italien  zu  gelangen,  aufgehalten  werden. Die auf  dem  Mittelmeer  eingesetzten  zivilgesellschaftlichen Rettungsorganisationen  (NGOs),  die  Schiffbrüchige  einsammelten, wurden von den „Identitären“ als „Schlepper“ betitelt; ihnen wurde von rechts der humanitäre Anspruch abgesprochen. Mit Unterstellungen sollte so gegen wohltätige NGOs auf dem Mittelmeer eine Debatte losgetreten werden, die zu Diffamierung humanitärer Arbeit für Flüchtlinge führte. Hilfsorganisationen wurden ohne Beweise kriminalisiert und ihre humanistische Arbeit in Frage gestellt.

Bei Instagram ist mittlerweile der Hashtag „defendeurope“ über 37.000 Mal abrufbar.[3] Zu finden ist er unter diversen Bildmotiven, wie zum Beispiel Menschen (Selfies), Landschaften, Waffen aber auch unter historischen Gebäuden, Kirchen, Statuen und Gemälden. Oft tritt der Hashtag in Verbindung mit anderen Hashtags auf, wie #heimat,  #deutschland, #heimatschutz, #identiät oder #saveeurope. Der Hashtag #defendeurope wird zur einer allgemeinen Parole gegen den Islam und gegen die Flüchtlinge und wirbt für „reine“ Nationalstaaten. Mit dem Hashtag wird ein gemeinsamer Konsens geschaffen, der die Vernetzung untereinander besonders im Social Media vereinfacht. Die Metapher „Verteidigung“ wird gezielt eingesetzt, um Gewalt gegen Migranten zu legitimieren, sowohl in Form von körperlicher Gewalt, aber auch in Form von Waffen. Beim Anklicken des Hashtags #defendeurope, wird der Nutzer*in zu weiteren ähnlichen Profilen, weitergeleitet, die ebenfalls von Akteuren oder Anhägern der rechten Szene geführt werden, wie zum Beispiel zum Profil von Frank Franz[4], Bundesvorsitzenden der NPD.

Der Hashtag führt aber auch zu Profilen von Personen, die Kleidung mit der Aufschrift  „DEFEND Europe“ tragen. Hier wurde das eigentliche Modellabel „DEFEND Paris“[5], welches für Menschenrechte, Frieden und Individualismus steht, verändert und für eine Verbreitung der rechten Ideologie angeeignet[6].

[1] Vgl. Reverso Wörterbuch (2019): defend. Online unter: https://woerterbuch.reverso.net/englisch-deutsch/defend+Europe. [Stand: 07.03.2019].

[2] Vgl. Murdoch, Simon Das Scheitern der Mission „Defend Europe“ Online unter: https://www.der-rechte-rand.de/archive/2540/no-defend-europe/. [Stand: 07.03.2019].

[3] Vgl. #defendeurope (2019): Online unter: https://www.instagram.com/explore/tags/defendeurope/?hl=de. [Stand 07.03.2019].

[4] Vgl. Instagram Profile (2019): frankfranz. Online unter:  https://www.instagram.com/p/BCNmue8Nq1W [Stand: 15.03.2019].

[5]  Information zu Defend Paris von: https://www.defendparis.de/ueber-das-label-defend-paris/, abgerufen am 07.03.2019

[6] Vgl. Defend Paris (2019): Defend Paris. Online unter: https://www.defendparis.de/ueber-das-label-defend-paris/. [Stand: 07.03.2019].